zurück zur Programmübersicht

Die Moskauer Prozesse

Ab 20.3. bei uns im Kino!

 

Die Moskauer Prozesse

(deutsch, z.T. russisch OmU)

Dokumentarfilm, Deutschland 2014, 86 min.

Regie: Milo Rau

Mit: Maxim Schwetschenko, Anna Stavickaja, Katja Samuzewitsch, uvm. 

 

 

Wegen der religionskritischen Ausstellungen "Vorsicht! Religion" und "Verbotene Kunst" gab es in Russland Gerichtsprozesse, wegen der Proteste der Punkband "Pussy Riot" ebenfalls. Filmemacher Milo Rau hat die Beklagten – sofern auf freien Füßen – eingeladen, ihre eigenen Prozesse neu zu verhandeln – mit offenem Ausgang. Involviert sind auch reale Anwälte, Zeugen von damals, Experten jeglicher politischer Couleur, Philosophen, orthodoxe Gläubige und liberale Politiker. Inszeniert im Stiel eines Gerichtsdramas wird versucht, ein Bild des heutigen Russlands zu zeichnen und Fragen der Meinungsfreiheit, Menschenrechte, religiöser Befindlichkeiten, künstlerischer Freiheit und staatlicher Zensur zu untersuchen.

 

>>Filmwebsite